Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen – Tradition, Ausflugs-Sehnsuchtsort und Wirtschaftsmotor

 

Hafen, Hoffnungen, Historie:

Am 7. Mai 1189 wurde des Hamburgers liebster maritime Perle, der Hafen einst durch Kaiser Barbarossa offiziell gegründet.

Die Handelsmacht gründete sich auch durch den Hansebund mit anderen nordischen Freistaaten.

 

Kreuzfahrt nach Amerika:

Amerika Kreuzfahrtschiff (Lloyd HH)

Durch die große Auswanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika im 18.Jahrhundet begünstigte Hamburgs Stellung als größter Handels-und Passagierhafen Deutschlands und zweitgrößter nach Rotterdam innerhalb der europäischen EU-Grenzen heute.

 

Stadt wächst, weil Hafen wächst

Der Tidehafen wuchs und wuchs und ist heute mit einem Güterumschlagsrekord von über 145,7 Mio. Tonnen bereits wieder an seine Kapazitätsgrenzen und daher ist die Hafendiskussion, um die Elbvertiefung an der politischen Tagesordnung hier.

Hamburg ist nicht nur nach Berlin die zweit-größte Stadt Deutschlands, sondern auch ein wichtiger Logistik-und Wirtschaftsmotor über die Landesgrenzen der Freien-und Hansestadt hinaus.

 

Die Welt in der Hansemetropole

Hamburger Hafengeburtstag

Foto by Donpanic. Jährliches Mai Hafengeburtstag am Sommerabend

 

Heute kommen aus der BRD, Europa und der ganzen Welt her Menschen, um Hamburgs Herzstück zu bewundern, schliesslich gibt es Einiges zu sehen.

Angefangen natürlich von den spektakulären Kreuzfahrtschiffen wie die Queen Mary 2 oder auch die Rickmer Rickmers, das ehemalige Segelfrachtschiff ist heute ein beliebter Touristenmagnet bei den Sankt Pauli Landungsbrücken.

Millionen Menschen pilgern zudem jedes Jahr zum großen Hafengeburtstag mit:

– lokalen wie internationalen Livebands,

– kulinarische Spezialitäten wie Fisch

– sowie natürlich den Kreuzfahrtschiffen,

– Seglern und militärische Fregatten aus allen Herrenländern, die in jedem Mai den Hafen zu einem einzigartigen Ort macht.

 

WOW-Faktor: Blue Port Lichtspiele und mehr

 

Nicht zu vergessen, die neuerlichen blauen Blue Port Lichtspiele des Installations-Künstlers Michael Batz, die den Elbhafen in eine traumhafte Welt eintauchen lassen.

 

Geheimtipp: Kleinste Hafenrundfahrt für Lau

„Steche zur See“ kostengünstig  mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der HVV Fährlinien 62 durch den Hamburger Hafen und zurück.

Erlebe und sehe die Strandpromenade (ja, Hamburg hat auch einen ganz natürlichen Standabschnitt) unter anderem entlang dem Nobelviertel Blankenese eine gelungene Rundfahrt erleben.

Die Fähre erreichst du, indem du in den Landungsbrücken auf der Brücke 2 (nach HH Finkenwerder) gehst und dort eine ganz normale Fahrkarte kaufst.

 

Insidertipp Zwo: Hamburger Portugiessenviertel

Portugiesenviertel  Hamburg Restaurnts Tipps

Mein zweiter Geheimtipp für hungrige Mäuler sind die unzähligen Fischrestaurants im nahgelegenen Ausgeh Portugiessenquartier.

Einfach auf die andere Straßenseite von der Hafenpromenade wechseln und schon gibt’s leckeres zu vernünftigen Preisen. Egal ob Fisch oder Pizza. Zu jeder Jahreszeit ein südländisches Feeling mitten im hohen Norden garantiert.

 

Aufn Pils oder Alsterwasser?

Vergesse aber nicht ein guten Pils zu bestellen oder Alsterwasser, die sehr leichte Version von der bereits leicht bekömmlichen Lieblings-Biersorte der Hamburger.

Alsterwasser ist nichts anderes als Bier mit Zitronenlimonade, anderswo auch bekannt als Radler).

Also zum Wohl oder wie der Hamburger sagt:

Nicht lang schnacken, Kopp in Nacken!

 

Mehr Infos und Insidertipps über Hamburger-Hafenattraktionen gibt’s hier.